Eine Woche voller VIPs

Die ganze letzte Woche war von wenig Schlaf, viel Action und einem vollen Gelände geprägt, wir hatten unser KidsCamp und ungefähr 30 Kids waren da. Schon allein die Organisation war recht afrikanisch: Wir haben die Einladungen in unseren Clubs und Schulen veteilt, aber letztlich wussten wir nicht, wieviele Kinder denn jetzt eigentlich kommen, niemand hatte sich vorher angemeldet.

Die VIPs- eine coole Truppe!

So war dann am Montag beten und hoffen angesagt, als die Kids kamen und letztlich waren die 30 echt ne gute Truppe. Unser Thema war VIP- alle sind Very Important Persons. Morgens hatten wir immer eine biblelesson, wo wir eine biblische Geschichte hatten und die dann ins Leben der Kids übertragen haben. War echt interessant, welch wichtigen Kids es in der Bibel gibt, wie z.B. Josiah oder Rhoda!
Tagsüber hatten wir verschiedene Programmpunkte. Da es ja Sommer ist, wollten wir eigentlich unseren neuen Pool einweihen. Wenn es ihn denn geben würde.=) Die Bauleute waren zu spät, so gab es keinen Pool. Um die Kids bei der Hitze trotzdem etwas abzukühlen, haben wir uns spontan ein paar Wasserspiele ausgedacht, wie eine große Wasserrutsche oder einfach ne simple Wasserschlacht. Und die Kids haben es geliebt. Die Leiter waren auch immer voll dabei und wir wurden regelmäßig als erste nass…=)

die Wasserrutsche war bei allen beliebt!

Höhepunkte waren zum einen die Workshops am Mittwoch Nachmittag. Wir haben zusammen verschiedene Sachen hergestellt. Ich habe mit einigen Kindern unseren alten Bus angemalt, das hat echt super viel Spaß gemacht! Andere haben ne Hollywoodschaukel gebaut, gebacken oder Musikinstrumente gebastelt. Die waren echt kreativ und unser Lobpreis danach sehr farbenfroh!

unser bemalte Bus

Ein Geländespiel darf natürlich auch nie fehlen und unser großes Gelände bietet sich da natürlich an. Die Kids waren den ganzen Nachmittag auf Achse und mussten verschiedene Puzzleteile finden, die sie zu mir fanden, dem armen Entführungsopfer.=)
Gestern Abend war dann unser Abschluss und wir hatten ein Konzert. Die Gruppen und Einzelleute haben was vorbereitet und wir konnten nur staunen, was da alles kam! Lieder und Gedichte und Tänze und Theaterstücke…- genial!

Allgemein war es echt eine gesegnete Zeit und ich habe es sehr genossen. Ich war voll überrascht, wie offen die Kids waren und ich konnte gute Gespräche führen. Wir haben aber auch immer wieder erlebt, wie der Teufel die Kinder benutzt, um unsere Arbeit zu stören, das ist echt erschreckend! Betet, dass die Kids trotzdem verändert nach Hause kommen!
Wir haben bei ihnen geschlafen und das war auch ein kleines Abenteuer: Es war zu wenig Platz und so haben die Kids eher auf mir als neben mir geschlafen…Und natürlich finden sie lange Haare (die keine Kunsthaare sind) ganz toll. So wurde städnig an uns rumfrisiert oder einfach nur angefasst, war echt witzig!

Trotzdem hat die Woche ganz schön geschlaucht und ich brauche mal Ruhe. Dazu habe ich jetzt ausreichend Gelegenheit, es sind Sommerferien und wir haben frei bis zum 19. Januar. Ich werde erstmal alles aufarbeiten, was liegen geblieben ist und dann nach Durban fahren, um Weihnachten und Silvester am Strand zu feiern…=)

Liebe Grüße ins verschneite Deutschland (hier hat es übrigens 29°C=))!

Author: Katha von Dessien

Teacher. Believer. Third Culture Kid. World Traveler. People Lover. Writer.

Join the Conversation!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s