Reasons for Thanks-giving/ Grund zum Danke sagen

Last week we only had two days in class, the rest was off since all of America celebrated Thanksgiving. Even in Germany the vibe has hit some people and now I understand why.=) It is a day where the entire family gets together, eats until they fall asleep and shares a bit of their lives together. For some it might also be a day where uncomfortable secrets are revealed or the preciously conserved family harmony is gone within seconds…
I had the chance to spend Thanksgiving with a family which I had really wanted. Hayley, a girl I met at CRU (a Christian student organization on campus) invited me to come home with her. She is originally from Zimbabwe, but she and her family came to the US about six years ago and now stay in Franklin, in the Smoky Mountains. The time we had together was really blessed! As soon as I entered the house I was welcomed and part of the family for a few days. The accent reminded me very much of South Africa, there were bits and pieces of Afrikaans and Shona as well. So I felt back home in South Africa and it was the perfect way to cure a bit of my homesickness for the black continent. I really enjoyed the food (partly African and soooo healthy!), meeting new people, sleeping in a comfy bed, resting…Also the landscape was really amazing and we took some strolls (it was too cold for a proper hike) in the mountains. In the mornings and evenings, the mist lingers in the valleys, so the name “Smoky” is appropriate…
Now I am back on campus, but the goodbyes already started. On Wednesday we had the International Semiformal, a dance party for all those of us who will be leaving soon. It was a great night out! And I guess it was only the beginning of a long series of parties, goodbyes, memories…

Fall in North Carolina is beautiful!
Herbst in North Carolina- wunderschön!
I finally made it to a football game
Ich habe es endlich zu einem Footballspiel geschafft
Smoky Mountains
“Rauchberge”
on the way to the top you can stop at beautiful waterfalls
auf dem Weg zum Gipfel finden sich immer wieder schöne Wasserfälle
Thanksgiving lunch
Thanksgiving Essen
enjoying the sun with Hayley after eating a lot
nach dem vielen Essen mit Hayley die Sonne genießen
and the new James Bond
und den neuen James Bond Film
yap, Christmas is coming up!
ja, es wird schon weihnachtlich hier…
Sunset in den Smoky Mountains
Sonnenuntergang in den Bergen
Tacky Christmas Party with friends
die erste Weihachtsparty ist rum
Semiformal with international friends from Germany, Australia and the US
Ball mit Freunden aus Deutschland, Australien und Amerika
Spain
Spanien
Australia, Finnland, Denmark
Australien, Finnland, Dänemark

















Dreamteam from Day One!
Traumteam seit dem ersten Tag!

Vergangene Woche hatten wir nur zwei Tage Uni, die restliche Woche war frei, da ganz America Thanksgiving feierte. Sogar in Deutschland ist der Funke angekommen und jetzt verstehe ich warum.=) Es ist ein Tag, an dem die ganze Familie zusammenkommt, isst bis zum Umfallen und ein bisschen was vom Leben miteinander teilt. Für manche ist es vielleicht auch ein Tag, wo unangenehme Geheimnisse zu Tage kommen oder der kostbar geschätzte Familienfrieden innerhalb von Sekunden zerstört wird…

Ich hatte die Möglichkeit, Thanksgiving mit einer Familie zu feiern, was ich mir wirklich gewünscht hatte. Hayley, ein Mädchen, das ich bei CRU (sowas wie SMD oder Campus für Christus) kennengelernt hatte, lud mich ein, mit ihr nach Hause zu kommen. Sie kommt ursprünglich aus Zimbabwe, aber sie und ihre Familie kamen vor sechs Jahren in die USA und wohnen nun in Franklin in den Smoky Mountains (die Rauchberge). Die Zeit zusammen war wirklich gesegnet! Sobald ich das Haus betrat, fühlte ich mich wohl und als Teil der Familie (zumindest für ein paar Tage). Der Akzent erinnerte mich sehr an Südafrika und ich bekam auch etwas Afrikaans und Shona zu hören. So habe ich mich etwas wie in Südafrika gefühlt, richtig gut, um ein bisschen was von meinem Heimweh nach dem schwarzen Kontinent zu stillen…Ich habe das Essen wirklich genossen (teilweise afrikanisch und soooo gesund!); es war schön, neue Leute kennenzulernen, in einem bequemen Bett zu schlafen, auszuruhen…Die Landschaft war auch sehr schön und wir haben einige Spaziergänge unternommen (zum wandern war es zu kalt). Morgens und abends hängt der Nebel in den Tälern, daher macht der Name “rauchig” schon Sinn…

Jetzt bin ich wieder zurück auf dem Campus, aber die Abschiede haben bereits begonnen. Am Mittwoch hatten wir den internationalen Abschlussball für alle von uns, die bald gehen werden. Es war ein richtig schöner Abend! Und wahrscheinlich nur der Auftakt für eine Reihe an Partys, Abschieden und Erinnerungen…

Author: Katha von Dessien

Teacher. Believer. Third Culture Kid. World Traveler. People Lover. Writer.

Join the Conversation!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s